Taro

Colocasia esculenta

Taro (Colocasia esculenta), auch bekannt als Cocoyam und Malanga, ist eine sehr polymorphe Art, die in den Feuchttropen und Subtropen angebaut wird. In Westafrika, Asien, der Pazifikregion, Nord-, Mittel- und Südamerika, insbesondere der Karibik, ist er ein Grundnahrungsmittel.

Dieses Knollengemüse gilt als eines der ältesten der Welt. Berichte der menschlichen Nutzung auf den Salomonen reichen über 2800 Jahre zurück. Ihre Domestizierung erfolgte wahrscheinlich an zwei getrennten Orten: im Nordosten Indiens und in Neuguinea. Austronesier brachten Taro dann von Neuguinea nach Polynesien und Mikronesien. Taro erreichte Afrika wahrscheinlich während der Eisenzeit zusammen mit Bananen und Yam (Dioscorea alata). Wie Taro nach Amerika gelangt ist, ist weiterhin unklar. Südasiatische Kultivare wurden wahrscheinlich von den Portugiesen eingeführt, während asiatische Kultivare (z. B. aus Japan, den Philippinen und Vietnam) wahrscheinlich durch die Spanier nach Amerika gebracht wurden.

Genesys bietet Informationen über 1.169 Akzessionen. Die meisten befinden sich beim Centre for Pacific Crops and Trees of the Pacific Community (SPC) in Fidschi.

Der Anbau von Taro wird durch potenziell verheerende Krankheiten, wie Taro-Blattfäule, die durch Phythophtora colocasiaeverursacht wird. Der Anbau neuer krankheitsresistenter Arten und der Erhalt seiner Vielfaltwurden als Forschungsschwerpunkte für diese Pflanze identifiziert.

Allgemeine Informationen

Größe der Genbank-Sammlungen

Sonstige akzeptierte Namen